5 Dinge, die man bei der Hochzeitsplanung wissen muss!

Kaum ein anderer Tag ist wichtiger als der Eurer Hochzeit. Um diesen ganz besonders und persönlich zu gestalten, muss natürlich alles stimmen. Hier sind unsere Top 5 Dinge, die man bei der Hochzeitsplanung wissen muss.

1. Die Location

Hochzeitslocation

Die Location ist das A und O für eine unvergessliche Hochzeitsfeier. Leider sind gute Locations schon oft 1 Jahr oder mehr vor der eigentlichen Hochzeit ausgebucht, obwohl viele Standesämter die Termine erst 6 Monate vor der Trauung vergeben. Wir empfehlen dennoch: Sucht bei der Hochzeitsplanung erst die Location aus, dann versucht einen Termin beim Standesamt zu bekommen. Seriöse Location-Betreiber räumen Euch das Recht ein – sollte es tatsächlich nicht mit dem anvisierten Datum hinhauen – die Feier kostenlos zu verschieben bzw. ohne oder gegen lediglich geringe Gebühren zu stornieren.

2. Musikalische Unterhaltung

shesaidyes

Die Meisten Menschen gehen heute bei der Hochzeitsplanung davon aus, dass eine gute Feier nicht ohne DJ auskommt. Meistens ist das auch so. Allerdings liegt die Stimmung auch immer sehr an den Gästen und der Gruppengröße. Wichtig ist jedoch. Die wichtigsten Menschen auf der Party sind das Brautpaar und die Gäste – nicht der DJ! Ein guter DJ tritt nicht als Alleinunterhalter auf, sondern folgt den Wünschen der Gäste und des Brautpaares. Darüber hinaus ist ein guter DJ bezahlbar. Üblich sind Preise zwischen   € 450,00 und € 550,00 für ca. 5 Stunden, wobei der Beginn des DJs zählt, z. B. 21.00 h nach dem Essen und nicht, wenn er tagsüber schon aufbaut.  Sollte es länger gehen oder Lichttechnik dazugebucht werden, darf es auch etwas mehr sein. Preise deutlich über € 1.000,- und mehr muss man nicht ausgeben.

Und: Bitte bucht keine DJs aus dem Netz, über die Ihr nichts wisst. Vorkasse ist ohnehin Tabu. Wir haben schon von DJs gehört, die kurz vor der Feier abgesagt haben, oder – wenn sie schon bezahlt wurden – erst gar nicht gekommen sind.

Wir empfehlen wärmstens: Chris Utsch

Etwas Besonderes ist natürlich auch Live-Musik, sei es nur zu Beginn zum Sekt-Empfang oder auch länger. Hier gibt es preislich schon größere Unterschiede. Sehr zu empfehlen sind „She said yes“

3. Das Essen

Hochzeitsessen

Buffet oder Menü. Das ist wohl die schwierigste Frage. Ein Menü ist tendenziell etwas stilvoller, beim Buffet kann man den Gästen mehr Auswahl anbieten. Deswegen empfehlen wir Unentschlossenen gern eine Mischform. Beginnt doch z. B. mit einer servierten Vorspeise oder Suppe. So hat man den klassischen Auftakt nach Hochzeitsrede etc. und es wirkt nicht zu hektisch. Im Hauptgang kann man dann mehrere Alternativen in Buffetform anbieten. Ob das Dessert dann wieder serviert wird oder ebenfalls in Buffetform aufgebaut wird, ist Geschmackssache. Achtet aber auch immer darauf, dass die Location mit ihrer Küchen-Brigade in der Lage ist, Menüs für große Gruppen zu schicken. Da gibt es im Kölner-Raum nicht so viele – schon gar nicht, wenn im Hauptgang dann noch zwischen Fleisch, Fisch und Vegetarischem gewählt werden darf.

4. Getränke

Getränkepauschale

Einzelabrechnung oder Pauschale? Dies hängt natürlich sehr von der Gästezusammenstellung (Trinkfester Kegelclub oder doch eher etliche schwangere und Autofahrer?) aber auch von der Länge der Feier ab. Fast immer rechnet sich die Pauschale. Zum einen vergessen viele, dass man auf einer Hochzeitsfeier sehr viel Schwund hat: Man wechselt den Gesprächspartner, weiß nicht mehr welches Glas das Eigene war und bestellt sich einfach ein frisches Kölsch oder neuen Wein. Ständig werden halbvolle Wasserflaschen abgeräumt, weil niemand mehr am Tisch sitzt, etc. Zum anderen hat man bei einer Pauschale einfach das gute Gefühl, vor der Feier zu wissen, was diese kostet – und das ist unheimlich beruhigend. Seltsam aber häufig ist, das Locations einem Pauschalen nur bis zu einer gewissen Uhrzeit, z. B. 1:00 Uhr anbieten und danach auf eine Einzelabrechnung bestehen. Warum wird eigentlich nie deutlich, birgt aber ein ungeheures Risiko. Geht die Feier vielleicht noch bis 4 Uhr mit ca. 50 Gästen, kommen schnell mehrere Hundert wenn nicht über € 1.000,- zusammen, die man vorher nicht genau eingeplant hatte. Wir raten bei der gemeinsamen Hochzeitsplanung daher fast immer dazu, sich eine Pauschale bis zum Ende der Feier kalkulieren zu lassen. Gute Locations und Bankettleiter können das!

5. Sonstige Dienstleister

hochzeitslocation

Neben der Location, Essen, Getränken und Musik braucht man bei der Hochzeitsplanung kompetente Dienstleister, die Profis auf Ihrem Gebiet sind, wie Floristen, Konditoren, Fotografen u. v. m. Am besten sind natürlich Empfehlungen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis. Habt Ihr diese nicht, fragt in Eurer Location nach. Diese haben fast immer kompetenter Partner, die sie empfehlen können. Aber auch hier gilt. Vergleichen! Trefft Euch mit den Dienstleistern, macht Eure Wünsche deutlich und verlangt ein konkretes, transparentes Angebot. Wer jetzt schon Geld verlangt, ist „raus“. Eine Angebotserstellung sollte nie berechnet werden. Besonders aber achtet auf einen für Euch sympathischen Umgang. I. d. R. trefft Ihr Euch mehrmals während der Vorbereitung miteinander. Ihr müsst einfach ein gutes Bauchgefühl haben, dass der Partner zu Euch passt und Euch nicht nur schnell „abwickeln“ möchte. Am Wichtigsten ist dies beim Fotografen, da es unerlässlich ist, dass man sich bei ihm wohl fühlt und fallen lassen kann. Fotografie ist etwas sehr intimes…

Ein kleiner Bonus: Unser Tipp für

Candybar: Zuckerzahn Bekannt aus „Die Höhle der Löwen“

Fotos: Kamera mit Herz

Hochzeitstorte: Unbedingt bei Pastry/ Stephan Bollig

Blumendekoration  & Brautstrauß: Firma Lindengrün (Petra Wieland), Lindenstraße 1, 50670 Köln, Tel. 0221 3106730

Die besten Eventlocations in und um Köln hier bei Locationguide24 kostenlos finden und buchen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.